NEBELHORN

NEBELHORN




  Startseite
    ALTES NEBELHORN
    DEMOGRAPHIE
    DER NACHTWÄCHTERRAT
    DIREKTE DEMOKRATIE GEGEN EU-DIREKTIVEN
    FRAUENPRÜGELPARADIES
    GEWALTGESINDEL UND GEWALTKULT
    JUSTIZ
    KRIMINELLENFREUNDE
    KULTURBEREICHERUNG
    LINKE ISLAMLOBBY
    LUPENREINE LINKE
    MÄNNERHÄUSER
    MAULKORB FÜR ISLAMKRITIK
    PRO ISLAM ANTI ISRAEL
    RELIGION VOR DEMOKRATIE
    SCHARIARECHT
  Über...
  Archiv
  Liquidierung der Menschenrechte
  Kontakt

 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  DIE SICHEL
  Der Schwarze Spiegel
  Nebelkrähe
  Widerworte


http://myblog.de/nebelhorn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Junge Männer aus Tunesien auf Arbeitssuche in der Schweiz

Tunesische Asylsuchende verweigern Unterkunft in Schweizer Zivilschutzanlagen

http://nebelhorn.myblog.de/nebelhorn/art/6566381/Die-Tunesier-kommen

__________________________________________________________

«Zivilschutzanlagen sind für Asylbewerber zumutbar»

Die  steigende Zahl der Flüchtlinge zwingt die Schweizer Kantone neue, temporäre Unterkünfte einzurichten. Doch die Asylanten lassen sich nicht überall unterbringen ...

Migrationschef  Alard du Bois-Reymond hat kein Verständnis dafür, dass sich Asylbewerber in La Chaux-de-Fonds weigerten, in eine Zivilschutzanlage zu ziehen.

Das Essen steht fertig gekocht bereit, doch keiner kommt: In La Chaux-de-Fonds haben sich gestern dreissig vorwiegend afrikanische Asylbewerber geweigert, in eine Zivilschutzanlage zu zügeln, die als Notunterkunft dienen soll. Die Anlage sei wie ein Gefängnis und könne ihnen nicht zugemutet werden. >Weiter lesen

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Zivilschutzanlagen-sind-fuer-Asylbewerber-zumutbar/story/30319040

05.05.2011 276 Kommentarein diesen Kommentaren klafft die grosse Kluft zwischen der links verordneten Einheitsmeinung und der wirklichen Mehrheitsmeinung der Bevölkerung. Die Schweizer sind für zwar für ihre Gutmütigkeit bekannt, schliesslich haben die den relativ  zur Bevölkerungszahl höchsten Migrantenanteil in Europa und ein best ausgebautes Flüchtlingsfürsorgewesen. Aber auch die Gutmütigkeit hat ihre Grenzen, wenn sie von den  Zumutungen der furchtbaren Gutmenschen überfahren wird.  siehe auch 20minuten:

http://www.20min.ch/talkbacks/story/29011754 gute Kommentare zum Gutmenschtum!

>Die Tunesier kommen


 
16.5.11 15:12
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung